Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Tagespolitik - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Ehrensold für Wulff - ein Skandal

antworten

Ich finde es unerträglich, dass Herr Wulff sich nicht schämt, den Ehrensold anzunehmen. Nicht nur 199000 € jedes Jahr für ihn, nein auch noch ca. 280000 € für einen Dienstwagen, Chauffeur, ein Büro. Er war nicht mal 2 Jahre Bundespräsident und jeden Tag gab es neue unehrenhafte Nachrichten über ihn. Über sich selbst behauptet er "immer aufrichtig" gewesen zu sein. Zum Schluss musste er gehen, weil seine Anonymität aufgehoben wurde. Was für eine "Karriere". Eine Schande für Deutschland, das ist meine Meinung.

Wenn er was kriegen kann, dann doch höchstens einen Bruchteil und erst ab 65 Jahre. Dieses Alter fand Herr Wulff angemessen für den Erhalt des Ehrensolds. Ich finde ihn vollkommen unglaubwürdig und kann nur darum bitten, dass noch viele Menschen diese Petition unterschreiben:

http://www.openpetition.de/pet

Schönen Abend noch
silumido

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 01.03.2012 um 23:00 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:4 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:02.03.2012 um 10:32 Uhr

 

 

 
 

Also,

antworten

RE: Ehrensold für Wulff - ein Skandal (Forum: Tagespolitik - Thema: Ehrensold für Wulff - ein Skandal) von ehemaligen Mitglied am: 01.03.2012 23:00 Uhr

seine Anonymität wurde nicht aufgehoben, der war schon bekannt, sogar vorher...

Aber, seine Immunität sollte aufgehoben werden, obwohl, gegen Geldgeschenke war er ja gar nicht immun.....

Nun zum Thema Ehrensold,

ein Bundespräsident ist ja nach Ausscheiden aus dem Amt gleich arbeitslos und ohne Einkommen,
nun wäre es ja schrecklich, wenn ein ehemaliges Staatsoberhaupt mit seiner Familie wegen Altersarbeitslosigkeit in Hartz IV fallen würde.

Das sehe nun echt nicht gut aus.

Also lässt man ehemaligen Staatsoberhäuptern einen Ehrensold, gemessen an den Abfindungen hoher Manager in der Wirtschaft ein Taschengeld.

Hier meckert keiner.....

Vielleicht erscheint das, angesichts der Querelen, nicht ok, aber, Andere verdienten das auch nicht
...und viele ausländische Oberhäupter machen sich die Tasche mit Milliarden voll....

...und, wenn man bedenkt, macht das pro Bundesbürger gerade mal weniger als 1/2 Cent im Jahr.

Also, leisten können wir und das schon, wenn man bedenkt, was uns 1 Grieche kostet...
(z.Zt. wird ja täglich mehr)

Aber schön ist´s doch, wenn man drauflos schimpfen kann.....

Gruß

Sky

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.03.2012 um 02:08 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.03.2012 10:32 Uhr

 

 

 
 

Herr Wulff kann doch arbeiten oder?

antworten

RE: Also, (Forum: Tagespolitik - Thema: Ehrensold für Wulff - ein Skandal) von ehemaligen Mitglied am: 02.03.2012 02:08 Uhr

Liebe/r Sky,

sorry, dass ich Anonymität statt.... Immunität ... geschrieben habe. Aber du weißt ja, was gemeint ist.  smylie 

Gelesen habe ich am 23.2. in stern.de
Die Koalition will den Ehrensold für Ex-Bundespräsident Christian Wulff an Bedingungen knüpfen. Sollte das Ermittlungsverfahren mit einem Strafbefehl enden, könnte es für ihn finanziell eng werden

Ich verstehe nicht, warum man dann damit nicht wirklich abwartet. Skandalös ist es, dass sein ehemaliger engster Mitarbeiter, Lothar Hagebölling, sowie dessen Stellvertreter Rüdiger Hütte der Ehrensold gebilligt haben. Wie man im Schwäbischen so schön sagt, hat das "ein G´schmäckle".....

Übrigens habe ich auch gelesen, dass Ex-Bundespräsident Scheel Wulff zur Zurückhaltung geraten habe. „Ich wünsche mir, dass Christian Wulff klug genug ist und auf seinen Ehrensold verzichtet“, sagte der heute 92-Jährige kürzlich.

Und Herr Wulff muss einfach nur in seinen erlernten Beruf zurückkehren und als Rechtsanwalt sein Geld verdienen. Der fällt schon nicht in Hartz IV. Ob sich allerdings seine Frau dann noch teure Designer-Klamotten leisten kann?

Deinen Ausführungen kann ich also nicht so wirklich folgen. Was Manager verdienen, weiß ich, aber die werden nicht vom Steuerzahler bezahlt. Und es ist auch egal, ob das nur 1/2 Cent ist pro Bürger. Einer wie er hat´s einfach nicht verdient. Ist meine Meinung!

Schönes Wochenende  smylie 
silumido

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.03.2012 um 09:39 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Wie sagt man so schön?

antworten

RE: Also, (Forum: Tagespolitik - Thema: Ehrensold für Wulff - ein Skandal) von ehemaligen Mitglied am: 02.03.2012 02:08 Uhr

„eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“

Würden sich nur alle Menschen so gut verstehen wie Politiker untereinander*zwinker
Lieben Gruß Ada smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.03.2012 um 10:18 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

soso

antworten

RE: Also, (Forum: Tagespolitik - Thema: Ehrensold für Wulff - ein Skandal) von ehemaligen Mitglied am: 02.03.2012 02:08 Uhr


Also, leisten können wir und das schon, wenn man bedenkt, was uns 1 Grieche kostet...
(z.Zt. wird ja täglich mehr)


Was mir persönlich bedenken bereitet, dass ist das dumme Geschwätz, dass den Deutschen auf hohem Roß sitzend sieht und den Griechen auf eine dreiste Art negiert, dass er sich schämen muss Geld anzunehmen.

Auf den Gedanken ´kommen, dass es sich bei der Kreditvergabe um ein gutgehendes Geschäft handelt, dass kommt wohl den meisten Menschen nicht in ihre Sinne.

Vergleichsweise sollte man bedanken, dass Deutschland über 2 Billionen Euro Schulden hat, da lesen sich die 350 Milliarden der Griechen, wie ein Leichtgewicht im kapitalistischen System und jetzt gehen wir einen Gedanken tiefer und stellen uns vor, dass wir Deutsche unsere Schulden bezahlen sollen. Aber wollen wir aroganten
Deutschen nicht hoffen, dass es soweit kommt.

Gruß
Rene

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.03.2012 um 10:32 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2021 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Montag, den 19. April 2021