Sie befinden sich hier

in der Kategorie Gesund und Fit - zur Forumübersicht

im Forum Diabetes - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Zuckersüßes Konto

antworten

Tja , wie sag ichs meinem Doc ? Der mosert ständig an mir als Diabetiker herum ,weil ich zu selten, also 1x im Jahr zu ihm komme.
Großmutter, Mutter und dann ich reihten sich in diese Riege ein, alle
mit Medis behandelt, aber nicht geheilt. So geht das schon seit zig
Jahren, na gut ,das Grillhähnchen und der faule Tag auf dem Sofa
ist nicht geeignet meinen BZ zu senken ! Meine beiden Familienmit-
glieder wurden 84 Jahre, trotz süßer Lebensweise !
Das hiess also, tgl. Spritze oder Pille, ein enormer Kostenfaktor, wir
werden unseren Kindern langsam zu teuer mit all unseren Malessen!
Aber ich frage mich manchmal, wie gut ginge es der Pharmaindustrie
ohne uns Diabetiker ? Könnte es nicht sein , das man gar nicht die
Zuckersüße Kuh schlachten will, ja klar , Forschung ist teuer , weiss
jeder , und je länger man forscht, es soll ja auch gaaaanz sicher sein,
um so länger verdient man. So alt wie heut wurde kaum eine Kuh!!!!
Und die Rente reichte auch für Alle, wenn die Forschung dies Tempo
beibehält. Also auf deutsch und auf den Punkt gebracht, meine , nur meine persönliche Meinung ist, je mehr Diabetiker umso fetter
die Konten der Pharmafirmen.Folgekosten, ja , schlimme Sachen
die uns ereilen können.Wir sind teuer, aber muss man deshalb weniger schnell nach neuen Wirkstoffen suchen , nur des Profits wegen ? Natürlich haben wir diese Krankheit durch falsche Lebensweise usw verursacht, aaaaber wer kommt auf die Idee einem Skateboardfahrer, Radfahrer ohne Helm , Extremsportler auf ihr Risiko und den damit verbundenen Folgekosten aufmerksam zu machen, ev. Berufsunfähigkeit lebenslang ? keiner traut sich das !
Ach es ist ein süsses Thema, das viel Geld kostet aber auch einbringt. . Soll ich nun Grillhähnchen, oder mir einen Saufen ?
Ich bin halt eine teure , alte Frau
 smylie  Lotuslady






Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 09.11.2011 um 13:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:2

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:10 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:20.11.2011 um 13:09 Uhr

 

 

 
 

Ach Lotuslady,

antworten

RE: Zuckersüßes Konto (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 09.11.2011 13:32 Uhr

du bist nicht alleine.

Mein Doc ruft auch immer nach mir, aber ich kenne meinen BZ ganz genau und merke wie er ist, selbst wenn ich nicht messe.

Habe den als Erbteil meiner Mutter bekommen und habe ihn postwendend weiter an meinen Ältesten gegeben.

Habe mich allerdings auch schon gefragt, es wird geforscht und geforscht, aber da haben sie noch nichts ausrichten können.

Sicher da steht die Frage im Raum - Wollen sie das überhaupt? -

Sie verdienen sich ja an uns dumm und dämlich.

Nur es hat sich ja schon viel geändert, wenn ich da noch an meine Mutter denke, ist es heute relativ gut möglich, ihn normal zu halten, nur weiß man eben nicht, was kommt noch?

Gruß anna-franziska

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 10.11.2011 um 23:20 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2011 12:41 Uhr

 

 

 
 

Hallo ihr zwei beiden Anna-Franziska und Lotuslady

antworten

RE: Ach Lotuslady, (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 10.11.2011 23:20 Uhr

darf ich mich dazu gesellen ???? Machen wir "SÜßEN" doch mal auf flotten 3er.

Ich kann Euch nur Recht geben. Es sind ja nicht nur die Medi wegen Diabetis...es kommen ja noch noch Medi für die ganzen Rand Erscheinungen dazu.

Ich werde von meinem Doc, wenn ich nicht freiwillig erscheine, regelmässig aufgerufen. Da muss ich dann zur Blutabnahme und ein paar Tage später zur Besprechung. Ich....ich muss zu meiner Schande gestehen...ich schluddere ein bischen mit den Medikamenten. Vergesse sie schon mal....es tut ja nicht weh.

Das ist ja das vertrackte daran....es tut nicht weh. Was alles dahinter steckt...man macht es sich einfach nicht genug bewusst.

Aber.....ich lasse mir trotzdem nicht mein Hühnchen nehmen, und auch nicht ab und zu mein Schnitzel...wäre ja nicht mehr schön.

So werden wir einfach weiter am Morgen spritzen, Pille nehmen, etwas essen, andere Pillen schlucken (viele, viele bunte Smartis)
und uns bemühen unsere BE nicht aus den Augen zu verlieren.

Gruss Tristesse  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.11.2011 um 12:41 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.11.2011 13:49 Uhr

 

 

 
 

ja klar doch

antworten

RE: Hallo ihr zwei beiden Anna-Franziska und Lotuslady (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 11.11.2011 12:41 Uhr

Tristesse, immer rein in die Bude !
Ich wollte eigentlich nur mal wissen ob noch Jemand ausser mir den
Verdacht hat die Pharmaindustrie möchte diese gute Einnahmequelle
nicht missen !Trotz der Fortschritte , glaube ich dieses Krankheits-
bild bietet große Verdienstmöglichkeiten!
Nach meiner Einschätzung könnte es in der Forschung schon mehr
Erfolge auf diesem Gebiet geben, wenn man wollte.
Bei Aids hat man auch wie wild geforscht , ich glaube zeitnah wird
es auch bald eine Heilung dafür geben.
Ein Medikament in der Diabetisbehandlung, wir kennen es ! hat als
Begleiterscheinung die Entstehung von Demenz merklich beeinflusst.
Aber es wurde davor gewarnt, als Nichtdiabetiker dies Medikament
prophylaktisch einzunehmen !
Es schützt natürlich nicht zu 100% vor diabetisbedingter Demenz,
da spielen noch andere Faktoren eine Rolle. smylie  Wenn ich allein an
die Kosten denke , die das BZ messen , erzeugt wird mir übel!
Müssen diese Sachen wirklich soviel kosten, ich glaube das geht
auch billiger. Ständig soll man neue Präparate testen, die Wunder
versprechen, aber nur wieder die Taschen der Pharmafirmen füllen.
Man sollte lieber versuchen die Bauchspeicheldrüse wieder dazu
zu bringen besser zu arbeiten als nur immer neue Medis.
Bei der Schilddrüse klappte es auch.
Na , ja jetzt eß ich erst mal Lachsforelle, egal , wie schädlich !
Will ich wie Juppi Heesters 109oder noch älter werden? Neeee smylie 
eure Lotus smylie 













Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.11.2011 um 13:49 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2011 05:46 Uhr

 

 

 
 

Ist der Juppi tatsächlich

antworten

RE: ja klar doch (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 11.11.2011 13:49 Uhr

schon 109 ????

Erst einmal Guten Morgen Lotuslady

Nee, echt...isser schon 109 ???

Oh mein Gott, was für ein schrecklicher Gedanke, zumindest für mich.
Wenn ich daran denke fährt es mir kalt den Buckel runter.

Ist zwar nicht so, dass ich bereits morgen den Löffel abgeben will,
aber so alt....neeeee...nix für Mutter´s Tochter.

Stell Dir mal vor, ein ideales Forschungsobjekt !!!!!!

Auf der Suche nach der ewigen Jugend, dem ewigen Leben.

Und den Ehemann um zig Jahre überleben ????

Nein...kommt für mich überhaupt nicht in Frage.

Aber um nochmal auf uns "Süssen" zurück zu kommen.

Manches Mal hat man das Gefühl jeder Tuppes kann in seiner
Garage ein paar Zutaten mischen und es dann (natürlich mit einer
mindestens 1 Meter langen Gebrauchsanweisung in kleiner Schrift)
als neues Medikament heraus bringen.

Wenn ich daran denke wieviel Medi´s ich durch probiert habe bis ich endlich was gefunden habe das ich auch vertrage...

und trotzdem....damit der Magen die ganzen Pillen verträgt bekommt er auch ne Pille, sogar 2x am Tag. Diese wiederum gehen auf die
Knochen. Also gibt´s auch was dafür, resp. dagegen....und das geht wieder auf den Magen. Und weil das Ganze so schön ist und die beiden Medi´s nicht so alleine sind (könnten sich ja fürchten) kommen noch morgentliche Spritzen dazu. Dann muss man noch was gegen Bluthochdruck und Colesterien, gegen Allergie und für die Psyche nehmen.

Mannomann...wir werden doch finanziel gemolken wie Hochleistungs-
kühe. Und verweigerst du mal sämtliche Medikamente, dann springt
dir der Hausarzt fast mit dem Ar..... ins Gesicht. Zumindest mein Doc
legt mir dann eine Szene hin...nur vom feinsten.

Recht hat er ja...denn ohne die verdammten Pillen steht man ja mit
einem Fuss fast schon in der Grube. Doc verdient nix an mir, nur die
scheiss Pharma-Industrie.

Wenn ich daran denke kommt mir die Galle hoch.

Ich esse zwar keine Lachsforelle...hast mich aber auf eine Idee gebracht. Werde mir heute eine geräucherte Makrele gönnen

Tristesse  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.11.2011 um 05:46 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:3 (Beiträge anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:12.11.2011 11:08 Uhr

 

 

 
 

Nur mal so

antworten

RE: Ist der Juppi tatsächlich (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 12.11.2011 05:46 Uhr

dazwischen! Nee, Tristesse, der Jopie Heesters wird "erst" 108 Jahre alt im Dezember. (05.12.1903 geb.) Und da geht er noch mal auf die Bühne (oder wird getragen!) Ist nicht mehr zum Lachen findet
Gertrude

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Gertrude am 12.11.2011 um 10:58 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

Mitglied: Gertrude

Beiträge: 4244 - Registriert seit: 10.04.2009

 

 

 
 

Die Plage mit dem

antworten

RE: Ist der Juppi tatsächlich (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 12.11.2011 05:46 Uhr

…süßen Leben habe ich zum Glück nicht, auch meine Familie ist davon nicht betroffen. Doch einige in meiner Bekanntschaft haben leider diese Wohlstandskrankheit. Das Milliarden Geschäft ist ein Segen weltweit für die Pharma-Industrie, die doch keine Heilung wünscht, im Gegenteil.
In ganz bösen Verschwörungstheorien wird ja gemunkelt die Forschung hätte da ja schon große Fortschritte für andere Behandlungsmethoden gemacht die aber nicht auf den Markt kommen. Die Pharma-Lobby will doch nicht auf die „ süße Geldquelle“ verzichten.
Ganz schlimm finde ich, dass durch unser Ernährungsverhalten die Jugenddiabetes rasant voran schreitet und die Gesundheits-Verantwortlichen es nicht wagen einzuschreiten. Wie auch? Die Nahrungsmittel Lobbyisten sind zur Zeit die größte Macht weltweit.
Einen schönen Sonntag wünscht, Ada  smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 12.11.2011 um 11:06 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

 
 

Bitte nicht...

antworten

RE: Ist der Juppi tatsächlich (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 12.11.2011 05:46 Uhr

so "schwarz" sehen.
Bestimmt hast du die Damen :Mischerlich und Brücher in der
Beckmann-Sendung gesehen.
Man kann sich also auch im hohen Alter noch geistig und auch
körperlich wohlfühlen.
Meine Mutter wird jetzt so hoffe ich,im Dez. 97 Jahre alt.
Sie ist geistig noch wirklich gut dabei ,wohnt noch alleine Selbstständig,
hat aber schon körperliche Gebrechen und ich betreue sie als
Sohn natürlich.
Aber als Ergebnis kann man doch sagen,dass das Leben so um die
Hundert noch Freude bereitet kann !
Viele Grüße sendet Fr.-Jogger

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Freizeitjogger am 12.11.2011 um 11:08 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.11.2011 08:32 Uhr

Mitglied: Freizeitjogger

Beiträge: 859 - Registriert seit: 17.05.2009

 

 

 
 

Ich bewundere....

antworten

RE: Bitte nicht... (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von Freizeitjogger am: 12.11.2011 11:08 Uhr

Mensch der es schafft bis ins hohe Alter, dabei noch geistig fit und rege ist.

Jedoch für mich gilt eher, genau wie Blacky Fuchsberger geschrieben hat: "Alter ist nichts für Feiglinge"

Ich muss gestehen....ich bin ein Feigling. Wenn es mich jetzt schon, in relativ "jungen" Jahren hier und da zwickt und zwackt, meine Körperlichkeit jetzt schon eingeschränkt ist, ich pro Tag viele, viele bunte "Smarties" nehme, plus Spritzen am Morgen....da kommt nicht gerade Freude auf...wenn ich an kommende Zeiten denke.

Ist man jetzt schon durch die Diabetis eingeschränkt, achtet man jetzt schon auf jeden Bissen, ist man jetzt schon abhängig von den Schei.......medikamenten.....was bringt dann erst die Zukunft. Habe mich vor Jahren dagegen gewehrt weiterhin Fentanyl-Pflaster zu kleben, weil ich nicht bereit war die Stärke ständig zu erhöhen, da nahm und nehme ich lieber den Schmerz in kauf, man gewöhnt sich ja bekanntlich an alles. Man lernt damit leben und auch damit umzugehen, es wird zu etwas "normalem", etwas was zum Alltag gehört. So ist es, so bleibt es, nur nicht daran denken und sich nicht davon beherrschen oder irritieren lassen. Also hat man gelernt damit zu leben. Aber...es wird ja dadurch auch nicht weniger...sondern...langsam und schleichend immer mehr. Und da soll ich mich noch auf mein Alter freuen.....wenn es mal wieder so richtig weh tut, dann kann ich es mir wirklich nicht vorstellen. Das sind dann die "schwarzen" Tage, da möchte man sich nur die Decke über den Kopf ziehen und im nächsten Mausloch verschwinden. Dank
meiner Katzen sind bei mir "leider" keine Mäuse, also auch nicht die entsprechenden Löcher vorhanden. So zieht das eine das andere hinter sich her und es wird zu einer "fast" endlosen Geschichte.
In solchen Zeiten schreibe ich auch nicht bei ahano, bin dann einfch von der Bildfläche verschwunden.

Aber.......es gibt ja zum Glück auch die "guten" Zeiten. (Hey Leute....vllt sollte ich mich ja bewerben bei "GZSZ" was meint ihr ????)

Und i9n guten Zeiten lese ich mit und schreibe auch mal mit.

So, ich hoffe ihr denkt nicht das ich ein "Jammerlappen" bin, mir ist bewusst das unter jedem Dach ein "ACH" wohnt. Ich wollte es mir einfach mal von der Seele schreiben. So...und nun wünsche ich Euch allen eine gute, möglichst sonnige, möglichst schmerzfreie Woche.

Wir lesen uns wieder

Tristesse

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 14.11.2011 um 08:32 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:14.11.2011 08:47 Uhr

 

 

 
 

Hallo tristesse

antworten

RE: Ich bewundere.... (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 14.11.2011 08:32 Uhr

…so wie Dir ergeht es vielen, doch das ist ja kein Trost. Über seine Schmerzen mit jemand zu sprechen ist schon eine Seelische Erleichterung wenn auch keine Hilfe. Wir im Frauenverein sehen auch nach alten alleinstehenden Menschen die nicht in Heimen leben und es ist für sie immer ein Trost und eine Freude wenn wir die Zeit aufbringen mit ihnen mal die Wohnung zu verlassen, letztens waren wir in einem Kaufcenter und hatten Spaß bei Mecy.
Lieben Gruß, Ada smylie   smylie 

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 14.11.2011 um 08:47 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:20.11.2011 13:09 Uhr

 

 

 
 

böse Falle

antworten

RE: Hallo tristesse (Forum: Diabetes - Thema: Zuckersüßes Konto) von ehemaligen Mitglied am: 14.11.2011 08:47 Uhr

letzte Woche gab es bei Arte einen Bericht über die Verbindung zw.
Pharma- Medizinern- Zulassungsbehörden - Politik . Es ging um ein
Schlankheitsmittel deren Wirkstoff tödliche Nebenwirkungen hatte .
Es wurde in Frankreich vom Markt genommen, nachdem die Studien
nicht mehr verheimlicht werden konnten . Nun wissen wir , das Diabetis
oft mit Übergewicht einhergeht, da kam in Frankreich mitte der 70ziger
Jahre ein Präparat auf den Markt welches beide Komponenten in sich
beheben sollte. Also Diabetis und Übergewicht , eine Ärztin machte
die Entdeckung , Patienten bekamen nach der Einnahme des Präpara-
tes Herzprobleme. Ihre Einwände wurden nicht beachtet . Sie gab
keine Ruhe und forschte in Kliniken mit tödlichen Herzpatienten
nach und fand bei einigen die Einnahme besagtem Diabetismedikament . Dabei fand sie heraus , ein Wirkstoff , war der
welcher auch im verbotenen Schlankheitsmedikament enthalten
war. Da das Diabetismedikament auch Leuten zugänglich gemacht
wurde , die keine Diabetiker waren aber abnehmen wollten, und das
Präparat nur 5Euro kostete, stieg der Umsatz stark an .Aber auch
die gesundheitlichen Probleme wurden öffentlich und führten dazu
das in Italien und Spanien ab 2004 das Medikament verboten wurde
Nur nicht in Frankreich ( in Deutschland war es nicht erhältlich)
Es wurde weiter verschrieben, obwohl es keinen Beweis über die
Wirkung bei Diabetis hatte ! Die frz. Ärztin gab aber keine Ruhe
und machte Studien über die Gefährlichkeit und gleichzeitige
Unwirksamkeit dieses Präparates. Die Zulassungsbehörde konnte
sich nicht mehr drücken und gab nach . Ende 2009 wurde das
Medikament vom Markt genommen, nachdem es bei etlichen
Menschen schwerste Herzbeschwerden oder Todesfälle ausgelöst
hatte. Die Herzbeschwerden blieben auch nach dem Absetzen des
Präparates , eine Klage Seitens der Betroffenen setzte ein.
DIe Herzklappen waren irreparabel geschädigt, ein Desaster .
Warum das Präparat nicht gestoppt wurde ? die Kuh die so gute
Milch gibt möcht man nicht schlachten ! Noch Fragen ?????
das hat mich in meiner Vermutung nur noch bestätigt.
Lotuslady








Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 20.11.2011 um 13:09 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Freitag, den 20. September 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK