Sie befinden sich hier

in der Kategorie aktuelle Themen - zur Forumübersicht

im Forum Rente - zur Themenübersicht

Moderatoren - Moderatorenteam

>> Neues Thema im Forum eingeben und diskutieren

 

Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis

antworten

und zwar hat sich da eine Veränderung bei der Berechnung der Rente hinsichtlich der Auffüllbeträge ergeben.
Also, es erfolgt keine automatische Korrektur des Rentenbundes, sondern nur auf Antrag der Rentnerin.

Deshalb dieser Artikel...ich hoffe,dass man ihn lesen kann.
Es geht um euer Geld..!!!

rosaliie


http://up.picr.de/730654.jpg

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.01.2008 um 10:27 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1

letzter direkter Beitrag:.. um Uhr

Anzahl Themenbeiträge:9 (Nur direkte Beiträge anzeigen)

letzter Themenbeitrag:11.01.2008 um 13:33 Uhr

 

 

 
 

Guter Tipp, Rosaliie!

antworten

RE: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von ehemaligen Mitglied am: 02.01.2008 10:27 Uhr

Ich hoffe, dass diesen Beitrag viele Betroffene lesen! (Der eingescannte Artikel ist übrigens gut zu entziffern).

In diesem Zusammenhang eine ganz neugierige Frage: Was ist der Auffüllbetrag bzw. was wird damit abgegolten? Diesen Begriff habe ich noch nie gehört...

Gruß
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 02.01.2008 um 12:51 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.01.2008 13:18 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7728 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Nun haste mich eiskalt erwischt

antworten

RE: Guter Tipp, Rosaliie! (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von Carina48 am: 02.01.2008 12:51 Uhr

Ich habe mich zwar auch etwas mit dem Rentenwesen beschäftigt, aber ich bin keine Fachfrau auf diesem Gebiet.
Ich kann dir jedoch einen Link einstellen, wo alle Fragen über Renten
beantwortet werden.

Ansonsten kann ich nur primitiverweise sagen..:
Ein Auffüllbetrag ist ein Wert, der einen anderen Wert durch seine Hinzugabe steigen lässt. smylie 



http://www.ihre-vorsorge.de/Ex


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.01.2008 um 13:18 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.01.2008 13:29 Uhr

 

 

 
 

Du bist vielleicht ´ne Marke, Rosaliie

antworten

RE: Nun haste mich eiskalt erwischt (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von ehemaligen Mitglied am: 02.01.2008 13:18 Uhr

Zitat:

Ansonsten kann ich nur primitiverweise sagen..:
Ein Auffüllbetrag ist ein Wert, der einen anderen Wert durch seine Hinzugabe steigen lässt.


Darauf wäre ich ja nie gekommen! ;-)

Ich wollte ja wissen, was mit dem Auffüllbetrag abgefedert werden sollte...
Das hat mir nun keine Ruhe gelassen, und ich habe mal recherchiert:

Zitat:

Ein Auffüllbetrag wurde immer dann gezahlt, wenn der auf bundesdeutsches Recht umgestellte Betrag der im Dezember 1991 geleisteten „DDR-Rente“ höher war, als die neue „West-Rente“. Dieser Auffüllbetrag ist ein statischer Rentenbetrag, der nicht an den Rentenanpassungen teilnimmt. Er wurde in der Zeit vom 01.01.1992 bis zum 31.12.1995 in unveränderter Höhe gezahlt. Ab dem 01.01.1996 wurde er bei jeder Rentenanpassung abgeschmolzen. Damit wurden die betroffenen Rentner doppelt benachteiligt. Sie nahmen nur anteilig an den Rentenanpassungen teil, und die erfolgten Rentenanpassungen wurden gleich mit dem Auffüllbetrag verrechnet.


Quelle:
http://www.ra-buechner.de/meld

Insofern ist Dein Hinweis für die betroffenen Frauen doppelt wichtig!
Allerdings: Sind hier denn viele Mitglieder, die bereits 1991 DDR-Renten bezogen haben?

(Gut, dass wir darüber gesprochen haben...)

*eink*
Carina

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von Carina48 am 02.01.2008 um 13:29 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.01.2008 15:37 Uhr

Mitglied: Carina48

Beiträge: 7728 - Registriert seit: 12.03.2007

 

 

 
 

Ne Umfrage habe ich noch nicht

antworten

RE: Du bist vielleicht ´ne Marke, Rosaliie (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von Carina48 am: 02.01.2008 13:29 Uhr

gestartet, Carina, demzufolge weiss ich nicht, welche hiesige Frauen der Ex-DDR bereits eine aufgefüllte Rente erhalten.
Ich habe jedenfalls keine, das weiss ich mit absoluter Sicherheit.

Wen es interessiert..
Ich habe heute meinen Rentenantrag eingereicht...*zwinker*
per EINWURF-EINSCHREIBEN..
aber eine 5 Cent-Marke hat gefehlt... smylie 


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.01.2008 um 15:37 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.01.2008 16:13 Uhr

 

 

 
 

Boaahhh

antworten

RE: Ne Umfrage habe ich noch nicht (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von ehemaligen Mitglied am: 02.01.2008 15:37 Uhr

Zitat:

aber eine 5 Cent-Marke hat gefehlt...




ist das soooo günstig bei Euch "drüben" ?


*schonmalganzschnellgeduckt!*

vision, die jetzt wohl zu frech wird

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.01.2008 um 16:13 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:02.01.2008 19:26 Uhr

 

 

 
 

Ne, du Fechdachs

antworten

RE: Boaahhh (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von ehemaligen Mitglied am: 02.01.2008 16:13 Uhr

aber 3,05 € kostete dieser Umschlag-Versand.
Es waren aber nur an Briefmarken 3 €..also fehlten nach Adfam Ries 5 Cent.
Es gibt aber keine 5 Cent -Briefmarken.
Also, was macht man dann???

man fährt nach "drüben" und holt sich eine andere, deren Wert um 10 Cent höher ist.
Damit hat die Post bereits einen zusätzlichen Gewinn von 5 Cent erwirtschaftet.
Naja, meinetwegen können sie das bei den Mindestlohn meiner Postfrau miteinberechnen.....(die ist immer so nett..habe ihr neulich ne Packung Tempo geschenkt, weil sie immer so schnell durch die Gegend flitzen muss...* smylie 

das hier ist sie nicht...ist ne Postkundin...aber mehr vor der Jahrhundertwende,wa?...*lach*

http://www.franzmedien.com/ima


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 02.01.2008 um 19:26 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.01.2008 10:20 Uhr

 

 

 
 

In unserer Regionalzeitung

antworten

RE: Ne, du Fechdachs (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von ehemaligen Mitglied am: 02.01.2008 19:26 Uhr

wurde über dieses Thema auch berichtet und diskutiert.
Und ein kluger Gedanke tauchte dabei auf.

WARUM erfolgt nun nicht nach diesem Urteil eine automatische Korrektur der Renten bei diesen betroffenen Frauen???

Es sind doch alle Daten im Computer gespeichert und es müsste doch ein leichtes seitens des Bundes der Rentenversicherer sein, darauf zuzugreifen und die entsprechende Umberechnung vorzunehmen.

Aber wie ein Leser schrieb...
Es ist so gewollt...oder anders gesagt...es hat Methode....
wie so etlicher anderer Behördenkram, über den der Mantel des Stillschweigens bereitet wird, um so dem Staat Millionen von Steuergeldern zu erhalten.

Denn welcher Anteil der betroffenen Frauen wird NICHT diesen Antrag stellen..???

Zum einen, weil ihnen dieser veränderte Sachverhalt nicht bekannt ist und zum anderen, weil sie davor zurückscheuen, solche Schreiben zu fertigen und demzufolge auf ihnen zustehende Geldleistung verzichten.


rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.01.2008 um 10:20 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.01.2008 12:27 Uhr

 

 

 
 

So ist es, rosaliie

antworten

RE: In unserer Regionalzeitung (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von ehemaligen Mitglied am: 11.01.2008 10:20 Uhr


Zitat:
Aber wie ein Leser schrieb...
Es ist so gewollt...oder anders gesagt...es hat Methode....
wie so etlicher anderer Behördenkram, über den der Mantel des Stillschweigens bereitet wird, um so dem Staat Millionen von Steuergeldern zu erhalten.

Und wenn man sich sein Recht holen will, werden einem Steine in den Weg gelegt, in Form von unüberschaubaren Papieren und spätestens dann resigniert man. Ich denke da zb. an die verschenkten Lohnsteuerrückzahlungen, die so kompliziert ist, daß viele sie gar nicht erst einreichen.

Liebe Grüße
Peggysue

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von peggysue am 11.01.2008 um 12:27 Uhr  Legende ausblenden

Anzahl direkter Beiträge:1 (Beitrag anzeigen)

Letzter direkter Beitrag:11.01.2008 13:33 Uhr

Mitglied: peggysue

Beiträge: 12472 - Registriert seit: 25.09.2007

 

 

 
 

Und deshalb würde ich es gut finden

antworten

RE: So ist es, rosaliie (Forum: Rente - Thema: Für ostdeutsche Frauen ein Hinweis) von peggysue am: 11.01.2008 12:27 Uhr

wenn sich überall eine Art Hilfsgemeinschaften bilden würden.

Also, zusätzlich zu den staatlichen Bürgerservice-Stellen (das ist auch schon eine gute Sache)...ein Team von Menschen, die die Leitungs-Fäden als Ansprechpartner und Organisatoren in der Hand halten.
Also, z.B. ,.... wo einer sehr gut in der Rentensache ist.
Ein anderer ist perfekter in den Steuererklärungen.
Jeder bietet das an,was er kann und erhält als Gegenleistung,was er nicht kann.

Das gibt es schon in einigen Orten...
Kann aber mehr ausgebaut werden, als so eine Lobby der Bürger, die sich gegenseitig helfen und sich somit gegen die Allmacht eines Staates wehren.



rosaliie

Auf diesen Beitrag antworten - ausdrucken

von ehemaliges Mitglied am 11.01.2008 um 13:33 Uhr  Legende ausblenden

Auf diesen Beitrag wurde noch nicht geantwortet.

 

 

zurück zurück

In den Themen blättern

weiter weiter

Anzeige

Gehirn-Jogging und Gedächtnistraining - Gehirn und Gedächtnis - Gehirntraining - Sudoku - Kakuro

Partnervermittlung - Partnerbörse - Partnersuche - Babysitterbörse - Leihoma

Ferienunterkunft - Ferienhaus - Hotel - Reisepartner - Reiseberichte

Rezepte - Online-Rezeptbuch - Rezepte von Oma - Weihnachtsplätzchen wie zu Omas Zeiten

Pflegebörse - Pflegevermittlung - Wohngemeinschaft - Berufstest - Seniorenchat

Gesundheit - Fit im Alter - Diabetes - Demenz und Alzheimer

Freizeittreff - München - Freizeittreff - Berlin - Foren und Unterhaltung für alle ab 55

Kontakt - Weiterempfehlen - Sitemap - Werbung - Hilfethemen

Impressum - Bilderrechte - AGB - Datenschutz

www.ahano.de - www.senioren-reisezeit.de - www.oma-gesucht.de

© 2005 - 2019 by endlich55.de ahano.de.

Das Internetportal für alle ab 50, ältere Menschen und Senioren. Alle Rechte vorbehalten.

Senioren-Portal - ahano.de - Internet für alle ab 50plus, Senioren und Junggebliebene

Auf dem Internet-Portal ahano.de können alle über 50 und Senioren miteinander kommunizieren, Erfahrungen austauschen und sich so informieren, wie es ihnen angenehm ist. Die Seiten werden zusammen mit erfahrenen Menschen und Senioren entwickelt und ständig überarbeitet und aktualisiert.

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, den 22. Oktober 2019

  

Wir verwenden Cookies um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren und zur Verbesserung unseres Angebots. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung OK